Welt- und Feiertage der 24. Kalenderwoche für die deutsche Smeet Community

Deutschland feiert...

 

 So viele Feiertage...So viele Feiertage...

 

Mit dem Internationalen Tag gegen Kinderarbeit am 12. Juni findet diese Woche Montag ein weltweiter Aktionstag für die Rechte von Kindern statt. 2002 wurde dieser Tag von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zum ersten Mal ausgerufen und soll auf die weltweite Ausbeutung von Kindern aufmerksam machen. Auch auf Kinderhandel und Kinderversklavung wird hingewiesen. Als Hauptgrund für Kinderarbeit gilt die Armut der Eltern. Rund 190 Millionen Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren werden laut UNICEF zur Arbeit gezwungen, die meisten davon in der Landwirtschaft.

 

Mit dem Tag des Tagebuchs, der auch weltweit am 12. Juni begannen wird, soll jeder Mensch ermutigt werden, Aufzeichnungen über sein eigenes Leben zu führen. Das Datum geht zurück auf den Geburtstag von Anne Frank, eine der bekanntesten Tagebuchschreiberinnen der deutschen Geschichte. Tagebuch schreiben hat viele Vorteile, es dient zum schriftlichen Frust ablassen, hilft bei Liebeskummer und über die Jahrzehnte aufbewahrt, können alte Erinnerungen durch das Lesen wieder aufgefrischt werden. Eine moderne Form von Tagebüchern sind Weblogs, allerdings sind diese Art Tagebücher nicht nur für einen selber, sondern meist öffentlich einsehbar.

 

Wer von euch kann nähen? Heutzutage kaum noch wer. Aber dafür haben wir ja mechanische Hilfe: die Nähmaschine. Eine tolle Erfindung! Reißt eine Naht mal auf, schiebt man sie kurzerhand unter der Nähmaschine durch und alles ist wieder in Butter, und daher wird der Nähmaschine jedes Jahr der 13. Juni gewidmet. Die erste arbeitsfähige Nähmaschine baute der Engländer Thomas Saint 1790. Sie war ganz aus Holz.

 

Diese Woche Mittwoch möchte ich alle User ganz besonders auf den Weltblutspendetag aufmerksam machen und dazu aufrufen Blut spenden zu gehen!

Der Weltblutspendetag, auch World Blood Donor Day, hat nämlich genau diese Aufgabe.

Er wurde von der Weltgesundheitsorganisation, der Internationalen Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, der Internationalen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und der Internationalen Föderation der Blutspendeorganisationen im Jahre 2004 das erste Mal ausgerufen. Alle vier Organisationen setzen sich weltweit für sicheres Blut und Blutspende ein. Das Datum, der 14.Juni, fällt auf den Geburtstag von Karl Landsteiner, dem Entdecker der Blutgruppen.

Blutspenden sind lebensnotwendig für ihre Empfänger, aber leider gibt es immer noch viel zu wenig Blutspender, dabei hat es für keine Seite einen Nachteil. Man gibt freiwillig einen Teil seines Blutes, was andere rettet, aber muss nicht darauf verzichten, denn der Körper produziert so oder so frisches Blut und ein Blutaustausch ist für den Körper sogar noch gesund, denn auch Blutzellen verlieren mit den Jahren an Agilität und transportieren wichtige Stoffe langsamer.

Also lieber User zwischen 18 und 68 Jahren, bitte geht Blut spenden! Gerade die seltenen Blutgruppen sind sehr gefragt! Und es tut auch gar nicht weh!

 

Zu einem gesetzlichen Feiertage, zumindest in manchen Bundesländern, kommen wir am Donnerstag, den 15.Juni: Fronleichnam. An diesem Tag dürfen sich alle Schüler aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland auf schulfrei freuen. Dieser Tag ist ein wichtiger katholischer Feiertag, denn er feiert die Anwesenheit Jesu in Gestalt von Brot und Wein. Dieser Tag soll unter anderem daran erinnern, dass der menschliche Körper ein Tempel Gottes ist. Es finden dazu viele Messen statt, bei denen die Hostie, als symbolisches Leib des Herrn, unter einem Baldachin den Prozessionsweg entlang getragen wird.

 

Aber noch etwas anderem beehren wir am 15.Juni mit dem Global Wind Day, nämlich der Windenergie. Auch dieser Tag reiht sich zu den Aktionstagen, die einen Beitrag zum weltweiten Umweltbewusstsein schaffen sollen. Mit öffentlichen Events wird Interessierten die Möglichkeit gegeben, sich über Windenergie zu informieren, zu diskutieren und darüber zu fachsimpeln.

 

Unter der Überschrift “Tag des afrikanischen Kindes“ wird seit 1991 am 16. Juni an den Beginn der Rassenunruhen in Soweto nahe Johannesburg gedacht. Der Schüleraufstand begann am 16.Juni 1976 in Soweto in Südafrika, er forderte zahlreiche Todesopfer und führte zu lange andauernden Protestaktionen gegen die rassistische Bildungspolitik und das gesamte Apartheidsregime des Landes. Auslöser des Aufstandes waren die Pläne des Bildungsministers, wonach Afrikaans, die Sprache der weißen burischen Herrschaftsschicht, als verbindliche Unterrichtssprache eingeführt werden sollte. Die meisten schwarzen Schüler beherrschten diese Sprache aber kaum und sahen dadurch ihre Bildungschancen versinken. Dieser Tag wird weltweit begangen.

 

Auch durch einen Aufstand entstanden feiern wir in Deutschland am 17.Juni den nationalen Gedenktag des deutschen Volkes. Im Gedenken an den Aufstand in der DDR war der 17.Juni mit Gesetz vom 4.August 1953 als Tag der deutschen Einheit in der damaligen Bundesrepublik Deutschland gesetzlicher Feiertag. 1963 wurde er von Bundespräsident Heinrich Lübke zum Nationalen Gedenktag des deutschen Volkes umbenannt. Mit Inkrafttreten des Einigungsvertrages am 29. September 1990 wurde das Datum der Wiedervereinigung (der heutige 3. Oktober) anstelle des 17.Juni als Tag der Deutschen Einheit erklärt.

Ja, die gute alte deutsche Geschichte.

 

Außer unserem Gedenktag feiern wir dieses Jahr am 17.Juni den Tag der Verkehrssicherheit. Dieser Tag hat ein bewegliches Datum, er findet also nicht immer am 17.Juni statt. Mit dem Aktionstag wird das Thema Unfallprävention uns Menschen näher gebracht. Jeder kann dazu beitragen die Unfallzahlen zu senken. Die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten ist heute auf dem niedrigsten Stand seit dem 2. Weltkrieg, insgesamt wurden jedoch seit 1950 über 750.000 Menschen im Straßenverkehr getötet.

 

Und mit dem Autistic Pride Day jährlich am 18.Juni beenden wir diese Woche. Dieser Tag soll dem Wunsch vieler autistischer Erwachsener nach gesellschaftlicher Akzeptanz ihrer autistischen Eigenheiten mehr Ausdruck verleihen. Der Autistic Pride Day wurde von Aspies for Freedom ins Leben gerufen. Aspies for Freedom setzt sich für die Rechte von Menschen im Autismus-Spektrum ein.

 

Ich wünsche euch eine tolle Woche

und ich hoffe man sieht sich in Smeet!

derPanda , ID#18231778 , DE Journalist