Glossar Navigation

Jetzt kostenlos anmelden

Chatbetreiber

Wer kann ein Chatbetreiber sein?

Chatbetreiber können private Leute sein, aber auch Unternehmen. Unternehmen führen Online Chats um Geld zu verdienen. Dabei bieten sie kostenlose oder kostenpflichtige Chats an. Vorteil der kostenpflichtigen Chats ist, das man nicht mit Werbung genervt wird und man weitere Funktionen wie den SMS-Versand oder ein Mailpostfach nutzen kann. Chatbetreiber können den unterschiedlichsten Chats angehören, wie z.B. einem Kinder Chat oder Chats die für alle Altersgruppen sind.

Was müssen Chatbetreiber beachten?

Chatbetreiber müssen sich bewusst sein, dass sichere Chats nur dann bestehen, wenn sich die User auch anmelden müssen. Denn ohne vorherige Anmeldung nimmt das Verantwortungsgefühl der Nutzer ab. Sie fühlen sich somit nicht beobachtbar da sie anonym sind und so eher negative Handlungen ausführen können. Chatbetreiber sollten die Kommunikationsmöglichkeiten von Gästen beschränken, sodass diese angeregt werden, sich doch zu registrieren. Fordert der Chatbetreiber zu viele persönliche Daten, bedeutet dies nicht gleichzeitig, dass der Chat dadurch sicherer wird. Lieber auf eine bestimmte Anzahl von Daten beschränken, die dennoch die Personen identifizieren können. 

Was für Sicherheitstools können Chatbetreiber verwenden?

Für die User sollten Alarm-Buttons zur Verfügung gestellt werden, um unerwünschte Gesprächspartner blockieren zu können oder den Moderator zur Hilfe zu holen. Für den Chatter sollte die Möglichkeit bestehen, die Dialogfunktion auszuschalten bzw. auf seine Freunde beschränken zu können. Wichtig ist, das die Chats durch Moderatoren begleitet werden um gegen Verstöße vorgehen zu können und das Risiko für Belästigungen und Übergriffe zu senken.

 

Chatbetreiber: Eigentümer und Betreiber eines ChatsChatbetreiber: Eigentümer und Betreiber eines Chats