Spam im Internet

Was ist Spam im Internet?

Über das Internet übertragene Werbung, die vom Empfänger ungewollt ist, wird als Spam bezeichnet. Jeder mit einem Email-Account sollte schon oft Spam zugesandt bekommen haben.

Verschiedene Arten von Spam im Internet.

Als erstes Beispiel für Spam wurde das Empfangen von Werbemails genannt. Doch es gibt noch weitere Arten von Spam im Internet. In Chaträumen wird das unsinnige Vollschreiben des Chatfensters mit unnötigen Wörtern und Zahlen auch als Spam bezeichnet. Meist wird beim Spamen einfach nur auf der Tastatur herumgehackt. Andere User haben nun Schwierigkeiten ihre Gespräche untereinander weiterzuführen.

Was kann man gegen Spam im Internet unternehmen?

Gegen unerwünschten E-Mail Spam gibt es sogenannte Spamfilter. Spamfilter sind Programme, die (wie der Name schon sagt) unerwünschte Werbung herausfiltern. Der Spamfilter kann Spam mit Hilfe mehrere Methoden als solchen erkennen. Zum einen kann man manuell eingeben, dass Emails, welche von bestimmten Seiten versandt worden sind als Spam im Internet einzustufen sind. Weiterhin werden Emails nach Stichworten der sogenannten Blacklist durchsucht. Sollten Begriffe in der Mail erkannt werden, die auch auf der Blacklist stehen, so wird sie als Spam aussortiert.

Spam im Internet: bei Smeet bist du sicher vor Spam in deinem ChatSpam im Internet: bei Smeet bist du sicher vor Spam in deinem Chat